Atkins Diät

Der Grundgedanke der Atkins Diät

Die Atkins Diät, hier handelt es sich um eine spezielle Diät, welche in den 70er Jahren veröffentlicht wurde. Der Gleichnamige Erfinder hatte sich Gedanken darüber gemacht, warum die Menschen so übergewichtig werden. Diese Wirkung sind viele Faktoren in Summe jedoch sind sich alle Wissenschaftler darin einig, dass die ständigen Veränderungen die der Mensch ausgesetzt ist, sowie in Ernährung und Lebensweise ihren Anteil dazu beitragen. Demnach konnte der menschliche Körper sich nicht daran gewöhnen. In der Atkins Diät wird die Ernährung in die Vergangenheit katapultiert. Das heißt, dass der Mensch sich so ernähren soll wie der Steinzeitmensch sich vor Tausenden von Jahren ernährt haben soll. Gleichermaßen wird für die Diät in dem Buch „Die Diät-Revolution“ Sport als unverzichtbar angesehen.

Prinzipien der Atkins Diät

Bei dieser Diät ist in der Einstiegsphase eine Menge von mehr als 20g Kohlenhydraten pro Tag verboten, Fett und Proteine sind erlaubt. Die kohlenhydratarme Ernährung soll, wie bei der Insulintrendkost, den Blutzucker senken. Bei der Atkins Diät muss jedoch auf Zusatzpräparate zurückgegriffen werden um ein Defizit der benötigten Vitamine und Mineralstoffe auszugleichen. Hier sollte darauf geachtet werden, dass es natürliche Vitamine mit sekundären Pflanzenstoffen sind, aber das ist ein anderes Thema. Der Trick hinter dieser Diät ist, dass der Körper nicht in der Lage ist, Proteine im Gegensatz zu den Kohlenhydraten zu speichern. Infolge dessen werden die überschüssigen Proteine vom Körper ausgeschieden. So muss der Körper bei der Atkins Diät die Fettreserven angreifen um Energie zu gewinnen.

Die Ketose

Überschüssige Kohlenhydrate werden in Körperfett umgewandelt. Werden dem Körper keine Kohlenhydrate zugeführt, reagiert der Körper und stellt den Stoffwechsel auf Fettverbrennung um. Infolgedessen werden Fettsäuren in der Leber in Ketonkörper umgewandelt und ersetzt somit die eigentlich benötigte Glucose. Der Zustand einer erhöhten Konzentration von Ketonkörper nennt sich Ketose. Dieser Zustand lässt sich an deutlichem Mundgeruch erkennen, als Folge des Stoffwechselproduktes Aceton.

Die Atkins Diät teilt sich in 4 Phasen auf

In den einzelnen Phasen wird die tägliche Kohlenhydratmenge drastisch heruntergefahren und langsam in Wochenabschnitten wieder angehoben. Solange bis man nicht mehr abnimmt. So findet man heraus wie viele Kohlenhydrate man zu sich nehmen darf ohne zu zunehmen, an dieser Stelle wird die tägliche Kohlenhydratmenge noch mal um 5g reduziert. Dies erfolgt um weiterhin abnehmen zu können. Sobald man sein Wunschgewicht erreicht hat werden die Kohlenhydrate bis auf eine Stagnation des Körpergewichtes angehoben, von jetzt an soll die Atkins Diät als Lebenslange Ernährungsform verstanden werden.

atkins diät